Skip to main content.

Dyskalkulie


Immer wieder hört man von Menschen die Legastheniker sind. Dass Legasthenie eine Lese-Rechtschreib-Störung ist wissen die meisten. Wenn aber dann das Wort Dyskalkulie fällt, schaut man relativ häufig in ratlose Gesichter. Dabei unterscheidet sich Dyskalkulie gar nicht so stark von der Legasthenie.

Steht in der Legasthenie die Lese-Rechtschreib-Schwäche im Fokus, ist es bei der Dyskalkulie die Schwäche im Umgang mit Zahlen und Mengen. Wie auch bei der Legasthenie sind Menschen die von der Dyskalkulie betroffen sind, weder dumm noch lernfaul. Viel mehr ist Dyskalkulie Veranlagung, die jeden, unter bestimmten Umständen treffen könnte.

Während Legastheniker im Fach Deutsch mit großen Problemen kämpfen müssen, sind es bei Menschen die an Dyskalkulie leiden, vor allem die Fächer: Mathematik, Physik, Chemie, Geographie und Geschichte.

Menschen die unter Dyskalkulie leiden haben Probleme mit Zahlen, doch in wie weit zeigt sich das bei den einzelnen Personen?

Betroffene Personen kommen schon bei simplen Rechenaufgaben uns Schleudern. So müssen Dyskalkulierer am Anfang der Grundschule sich länger mit Händen bzw. Finger bei Rechenaufgaben helfen, während die anderen Kinder zu diesem Zeitpunkt die Aufgaben schon im Kopf lösen können.

Auch treten Probleme beim einschätzen von Mengen ein. Diese zugegebenermaßen schwierige Disziplin, ist der Todesstoß für jeden der unter Dyskalkulie leidet.

Weiter gibt es Probleme mit Verknüpfungen von Zahlen und Ereignissen. Dadurch erklärt sich die Schwäche im Fach Geschichte, in der die bestimmte Zeit samt Ereignis eine primäre Rolle spielt. Hier hilft auch das stupide Auswendig lernen der Jahreszahlen nichts, Dyskalkulierer werden sich trotzdem verwechseln. Hier müssen Lehrer handeln um Personen mit Dyskalkulie eine faire Chance zu bieten.

Selbst die Uhrzeit ist für Dyskalkulierer nicht so einfach, wie bei anderen Menschen. So planen sie für den Gang zum Friseur beispielsweise 10 Minuten ein, während die Wegzeit 15 Minuten beträgt. So kommen sie 5 Minuten zu spät an. Dadurch kommen sie häufig zu Terminen zu spät oder auch zu früh an.

Dyskalkulie kann durch eine starke Förderung ausgeglichen werden Heilbar ist sie aber noch nicht.